Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.Details ansehen Zustimmen

Einfach einsteigen dank dem Schinko-Trainee-Programm

17.11.2017 — Beiträge

Einfach einsteigen dank dem Schinko-Trainee-Programm

Den ersten Tag in einem neuen Unternehmen verbinden viele mit einigen Ungewissheiten. Für Patrick Stummer war das jedoch ganz anders. Als der heute 23-jährige Absolvent der HTL für Maschinenbau 2015 bei Schinko zu arbeiten begann, hatte er bereits einen genauen Ablaufplan für die nächsten Monate zur Hand. Auf den angehenden Verkaufstechniker wartete ein spezielles Trainee-Programm, das ihn mit den Produkten, Abläufen und handelnden Personen des Spezialgehäuseherstellers vertraut machte. „Diese schrittweise Heranführung war ideal“, sagt Stummer heute darüber. Gerade in seinem Fall, wo es sich um die erste Arbeitsstelle nach Matura und Präsenzdienst handelte.

Produkte, Abläufe und Gesichter kennen lernen
Gut ein Monat Mitarbeit in der Montageabteilung, anschließend mehrere Wochen in der Konstruktion, angereichert mit Zeiten in der Beschichtung, Kanterei und Schlosserei. So in etwa hat auch Stummers Kollege Nikolaus Hinterdorfer, 25, seinen Einstieg bei Schinko kürzlich erlebt. Der nunmehrige Verkaufstechniker ist erst seit April 2017 im Unternehmen. Dass er trotz der vergleichweise kurzen Zeit den meisten Namen heute ein Gesicht zuordnen kann, sei ebenfalls eine Folge des Trainee-Programms, wie er berichtet. Das sei eben auch wichtig: Die Ansprechpersonen in der Fertigung zu kennen, die Produkte und Abläufe sowieso.

Ausnahmslos positive Rückmeldungen
Hinterdorfer hat die HTL für Mechatronik abgeschlossen und sich dann im Fernstudium zum Dipl. Ing. im Maschinenbau weitergebildet. Das Trainee-Programm von Schinko zielt genau darauf ab: junge, gut ausgebildete Techniker wie Stummer und Hinterdorfer rasch und tiefreichend ins Team zu involvieren. „Unsere Erfahrungen und die Rückmeldungen sind ausnahmslos positiv“, sagt Schinko-Geschäftsführer Gerhard Lengauer dazu. Das Trainee-Programm nimmt von den Einsteigern den Druck, zugleich wissen die Kollegen auf allen Ebenen nach kürzester Zeit, mit wem sie es zu tun haben. Das mache vieles einfacher und festige den Teamgeist.

Share on
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone